Tuesday, May 05, 2015   Last Update: 5:18 PM ET
decrease text size increase text size

Aktuelle Nachrichten

Netzaktivisten der Re:publica zwischen Utopie und digitalem AlltagVon Rebecca Krizak und Peter Zschunke, dpa(Foto – aktuell)

 

Aktivistische Töne auf der Re:publica. Die Diagnose fällt vernichtend aus: «Das System ist kaputt», sagt der US-Intellektuelle Zuckerman. Ministerin Hendricks widerspricht. In vielen kleinen Projekten wird Veränderung konkret. Berlin (dpa) - Die Botschaft lautet: «Eine bessere Welt ist machbar». Überzeugt von der Veränderungskraft der Kommunikation im Netz sind am Dienstag mehr als 6000 Menschen zur Re:publica zusammengekommen. In der überfüllten Halle auf dem einstigen Gelände des Dresdner Bahnhofs lauschen sie dem US-Intellektuellen Ethan Zuckerman und seinem Aufruf, ihr Misstrauen gegenüber dem herrschenden System in eine Kraft für einen grundlegenden Systemwandel zu verwandeln.  «Das System ist kaputt», sagt der Gast vom Massachusetts Institute of Technology (MIT). «Es ist die Herausforderung unserer Generation, eine bessere Welt zu errichten.» Bisher sei es nicht gelungen, im Internet neue Wege politischer Gestaltung zu etablieren - das sei eine der größten Enttäuschungen der vergangenen 20 Jahre. «Es ist aber unsere Aufgabe, engagierte und skeptische Kritiker unserer Regierungen zu sein.» Das beginne mit der Nutzung von Technologien für die anonyme und verschlüsselte Kommunikation, rät der 42 Jahre alte Mitgründer der internationalen Blogger-Plattform globalvoices.org. Nächster konsequenter Schritt sei die Mitwirkung an neuen sozialen Protestbewegungen.  Bundesumweltministerin Barbara Hendricks [...]

 
 

Markus Gerstmann

 
Markus Gerstmann

HANDOUT - Markus Gerstmann (51) ist Medienpädagoge und arbeitet als Referent, Lehrbeauftragter und Buchautor (undatiert). Foto: privat/Gerstmann/dpa (zu dpa-Interview vom 05.05.2015) <!-- -->

Mode aus Südafrika – Millen Magese

 
Mode aus Südafrika – Millen Magese

FILE - South African model Millen Magese posing in a David Tlale dress at David Tlale's studio in Maboneng, Johannesburg, 26 March 2015. Photo: Miora Rajaonary/dpa (zu dpa "Afrikanische Designer erobern internationale Mode-Szene" vom 05.05.2015) <!-- -->

 
 
 
 
 
 
 
sb btm
 

Anzeigen

1
 
2