Sunday, May 28, 2017   Last Update: 2:20 PM EST
decrease text size increase text size

Aktuelle Nachrichten

US-Kinozahlen: Piraten und Rettungsschwimmer enttäuschen

 

New York (dpa) - Gleich zwei potenzielle Film-Sommerhits haben an den US-Kinokassen enttäuscht: Der fünfte Teil der «Fluch der Karibik»-Reihe konnte sich zwar an die Spitze der Kinocharts setzen. Er blieb aber mit geschätzt rund 62 Millionen Dollar (55 Millionen Euro) Einnahmen zum Start deutlich hinter den letzten drei Teilen der Serie zurück. Eine noch schlimmere Bauchlandung erlebten die Rettungsschwimmer von «Baywatch». Die Actionkomödie mit Dwayne «The Rock» Johnson und Zac Efron konnte nur den dritten Rang erobern. Der Film kam laut Branchenseite Box Office Mojo auf etwa 18 Millionen Dollar zum Start und dürfte es sehr schwer haben, die geschätzt 70 Millionen Dollar Produktionskosten einzuspielen. Auf Platz zwei liegt «Guardians of the Galaxy 2». Auf Platz vier und fünf folgen «Alien - Covenant» und die Jugendbuchverfilmung «Du neben mir».

 
 

BERICHTIGUNG -DFB-Pokal Feier Borussia Dortmund – Korso

 
BERICHTIGUNG -DFB-Pokal Feier Borussia Dortmund – Korso

Sehr geehrte Kunden, bei dem heute gesendeten Bild ist leider der falsche Spielername angegeben, es handelt sich nicht um Julian Weigl, sondern um Marc Bartra. Das Foto geht Ihnen mit dem berichtigten Text erneut zu. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen. Mit freundlichen Grüßen, Ihre dpa-Fotoredaktion - Tel. 030 2852 31515

Nach den Anschlägen in Manchester

 
Nach den Anschlägen in Manchester

Bewaffnete Polizisten stehen am 28.05.2017 an der Kreuzung Portland Street/Oxford Street in Manchester (Großbritannien) bei einem Lauf von Kindern und Jugendlichen am Straßenrand. Sechs Tage nach dem Anschlag von Manchester hat Großbritannien am Samstag seine höchste Terrorwarnstufe wieder aufgehoben.

 
 
 
 
 
 
 
Sweet-bigger
Washington Sängerbund
health und treats
 
sb btm
 

Anzeigen

1
 
2
 
3