Friday, July 01, 2016   Last Update: 10:34 AM ET
decrease text size increase text size

Aktuelle Nachrichten

Forschungsdrohnen treffen auf Tierwelt – aber bitte nicht stören

 

ACHTUNG: DIESER BEITRAG DARF NICHT VOR DER SPERRFRIST, 23. MAI 18.00 UHR, VERÖFFENTLICHT WERDEN! EIN BRUCH DES EMBARGOS KÖNNTE DIE BERICHTERSTATTUNG ÜBER STUDIEN EMPFINDLICH EINSCHRÄNKEN. Adelaide (dpa) Wissenschaftler beobachten Tiere immer häufiger mit Hilfe von Drohnen. Da es bisher wenige Erkenntnisse darüber gibt, wie sehr diese Flugkörper etwa Elefanten, Robben oder Brutkolonien von Vögeln stören, mahnen australische Forscher zur Vorsicht. Jarrod Hodgson und Lian Pin Koh von der Universität in Adelaide (Australien) haben deshalb Regeln aufgestellt, die sie im Fachjournal «Current Biology» präsentieren. So könne ein Fluggerät bei Tieren Stress verursachen, selbst wenn es ihnen nicht anzumerken sei, betont Hodgson. «Beispielsweise könnte sich ein Vogel entscheiden, in der Nähe einer Drohne zu bleiben, obwohl er gestresst ist, weil er ein Ei ausbrütet oder sein Junges schützt.» Hodgson und Koh fordern neben allgemeiner Vorsicht die Einhaltung ethischer Vorschriften, wie sie auch bei Labortieren gelten. Für jede einzelne Forschungsaufgabe sollte eine geeignete Drohne ausgewählt werden. Die regelmäßige Wartung des Fluggeräts wird ebenso angemahnt wie wiederkehrendes Training der Nutzer. Bei erkennbarer Störung des Wildtierlebens sollen Drohneneinsätze abgebrochen werden.

 
 

South Korea\’s current account surplus drops

 
South Korea\’s current account surplus drops

Shin Byung-gon, head of the economic statistics department at the Bank of Korea (BOK), gives a briefing in Seoul, South Korea, 01 June 2016, on the country's April current account. The central bank said the current account surplus for the month fell to 3.37 billion US dollar from 10.09 billion US dollar in the previous

NATO Secretary General Jens Stoltenberg in Poland

 
NATO Secretary General Jens Stoltenberg in Poland

Polish Prime Minister Beata Szydlo (2-R) with NATO Secretary General Jens Stoltenberg (2-L), the head of the Polish Prime Minister's political cabinet Elzbieta Witek (3-R) and Polish government spokesman Rafal Bochenek (5-L) during a meeting in Warsaw, Poland, 31 May 2016. Others are not identified. Stoltenberg's visit is connected with the final stage of preparations

 
 
 
 
 
 
 
sb btm
 

Anzeigen

1
 
2
 
3