Tuesday, November 20, 2018   Last Update: 10:33 AM EST
decrease text size increase text size
Slide background
Slide background

Aktuelle Nachrichten

«Marsch der Rückkehr»: Massenproteste in Gaza erwartet

 

Tausende Palästinenser im Gazastreifen wollen von Freitag an für eine Rückkehr in ihre alte Heimat demonstrieren. Israel erwartet massive Unruhen. Tel Aviv (dpa) - Die israelische Armee bereitet sich auf Massenproteste am Rande des Gazastreifens vor. Von Freitag an sollen beim sogenannten «Marsch der Rückkehr» Tausende Einwohner des Küstengebiets in Richtung der israelischen Grenze laufen. «Ich hoffe, dass die andere Seite keine Dummheiten begeht», zitierte das israelische Radio Verteidigungsminister Avigdor Lieberman am Mittwoch. Die Sicherheitskräfte würden sich auf alle möglichen Szenarien vorbereiten. Die israelische Armee teilte zudem mit, die Palästinensergebiete während des jüdischen Pessach-Festes abzuriegeln. Von Donnerstagnacht an könnten Palästinenser neun Tage lang nur etwa in humanitären Notfällen das Westjordanland und den Gazastreifen verlassen, sagte eine Sprecherin. Israel begründet diese Maßnahme grundsätzlich mit Sicherheitsinteressen. «Wir betonen, dass dieser Marsch friedlich ist», sagte das führende Hamas-Mitglied Chalil al-Haja über den Protest. Deswegen würden auch Frauen und Kinder teilnehmen. Es ist auch der Bau zahlreicher Zeltlager im Grenzgebiet geplant. Das israelische Außenministerium kritisierte die Hamas: «Die Kampagne, die von der palästinensischen Führung organisiert wird, ist in Wirklichkeit eine gefährliche, vorsätzliche Provokation, um die Flammen des Konflikts anzufachen und die Spannungen zu erh [...]

 
 

Unions-Fraktionschef Brinkhaus besucht Bundespolizei

 
Unions-Fraktionschef Brinkhaus besucht Bundespolizei

20.11.2018, Brandenburg, Ahrensfelde: Ein Bundespolizist hält eine Trainingswaffe im Anschlag während eines Pressetermins zum Besuch von Unions-Bundestagsfraktionschef Brinkhaus (CDU). Brinkhaus informiert sich bei der Bundespolizei über Ausrüstungsmaterial und Fähigkeiten nach einem Anschlagsszenario.

Erstes Training Anthony Modeste beim 1. FC Köln

 

20.11.2018, Nordrhein-Westfalen, Köln: Anthony Modeste, Stürmer, beantwortet vor dem Training des Fußball Zweitligisten 1. FC Köln Fragen von Journalisten. Der 1. FC Köln hat Stürmer Modeste aus China zurückgeholt. Er hatte seinen ursprünglich bis 2020 laufenden Vertrag beim chinesischen Erstligisten Tianjin Quanjian vorzeitig gekündigt.

 
 
 
 
 
 
 
Niche
European Deli
Washington Sängerbund
 
sb btm
 

Anzeigen

1
 
2
 
3