(dpa) – =ABRoseanne=BB ohne Roseanne: Nach einem rassistischen Tweet ihrer Hauptdarstellerin geht die beliebte Comedyserie ohne Roseanne Barr (65) und unter anderem Namen weiter. Der US-Sender ABC best=E4tigte am Donnerstag (Ortszeit), dass er an einer Ablegerserie arbeite. Arbeitstitel: =ABDie Connors=BB. Die zehn Folgen sollen noch in diesem Jahr in den USA ausgestrahlt werden. =ABRoseanne Barr wird finanziell und kreativ nichts mit der neuen Serie zu tun haben=BB, stellte der Sender klar. Zum Inhalt erkl=E4rte ABC, dass die Familie Connor nach einem unvorhergesehenen Ereignis die t=E4glichen Probleme des Lebens meistern m=FCsse, =ABwie sie es zuvor noch nie erlebt hat=BB. Die anderen Schauspieler wie John Goodman oder Sara Gilbert seien wieder an Bord. Die beliebte US-Show =ABRoseanne=BB um die Arbeiterfamilie Connor wurde zwischen 1988 und 1997 ausgestrahlt und in diesem M=E4rz neu aufgelegt. Trotz der guten Einschaltquoten wurde sie nach nur wenigen Folgen abgesetzt, weil Barr zuvor bei Twitter eine afro-amerikanische Politikerin rassistisch beleidigt hatte. In Deutschland wollte der Disney Channel die neuen =ABRoseanne=BB-Folgen zeigen, strich die Serie nach dem Skandal aber wieder. Ob der Sender die Ablegerserie ausstrahlen wird, war zun=E4chst unklar.