Sunday, September 23, 2018   Last Update: 10:07 PM EST
decrease text size increase text size
Slide background
Slide background
Suchen:      



«Vor dem Fall» – New Yorker Museum zeigt Kunst der 1930er Jahre


«Before the Fall: German and Austrian Art of the 1930s» ist der dritte Teil einer Trilogie. 2014 hatte die Neue Galerie eine Schau über entartete Kunst gezeigt, 2015 eine Ausstellung über die Rolle der Stadt Berlin in der Kunst vor allem der 1920er Jahre. Der dritte Teil zeigt nun Kunst in Zeiten von Wirtschaftskrise, politischem Zerfall und sozialem Chaos - der Nationalsozialismus und der Schrecken des anstehenden Krieges scheinen vielerorts durch.

«Der Besucher soll mitnehmen, angesichts von Kunst egal welchen Inhalts - das kann auch eine Landschaft sein, oder ein Stillleben - darüber nachzudenken, ob Kunst nicht prinzipiell doch irgendwie eine Art von Aussage zum politischen Zustand einer Gesellschaft ist», sagte Kurator Olaf Peters, Kunstwissenschaftler von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, der Deutschen Presse-Agentur. «Das will ich jetzt nicht überdehnen und behaupten: Das muss so sein. Aber selbst, wenn es man es nicht macht und betont unpolitisch bleibt, ist es ein Statement.»

Die Neue Galerie am Rande des Central Parks ist auf Kunst aus dem deutschsprachigen Raum spezialisiert und beherbergt vor allem die Sammlung des Unternehmers Ronald Lauder. Eines der zentralen Dauer-Ausstellungsstücke ist das Gemälde «Adele Bloch-Bauer I» von Gustav Klimt, das Lauder 2006 zum damaligen Rekordpreis von rund 135 Millionen Dollar (etwa 103 Millionen Euro) erwarb.

04:09 09-03-2018




 
 
 
 
Mostly Chocolate
Niche
European Deli
Washington Sängerbund
 
sb btm
 

Anzeigen

1
 
2
 
3