Friday, May 25, 2018   Last Update: 3:31 AM EST
decrease text size increase text size
Slide background
Slide background
Suchen:      



UN: Mehr als 1000 Menschen aus Ost-Ghuta brauchen dringend Behandlung


Unter den mehr als 1000 Menschen seien 77 besonders dringliche Fälle. Details zu den Kranken und Verletzten nannte sie nicht.

Ost-Ghuta erlebt seit mehr als drei Wochen die schlimmste Angriffswelle der syrischen Regierung seit Beginn des Bürgerkriegs vor fast sieben Jahren. Nach Angaben von Aktivisten und Hilfsorganisationen kamen in dieser Zeit mehr als 1000 Zivilisten ums Leben. In dem belagerten Gebiet sind rund 400 000 Menschen von der Außenwelt abgeschlossen. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte meldete, die Regierungstruppen hätten mittlerweile rund 60 Prozent von Ost-Ghuta wieder unter Kontrolle gebracht.

Die islamistische Rebellengruppen Dschaisch al-Islam (Armee des Islams) erklärte, sie habe sich mit Syriens Verbündetem Russland darauf geeinigt, Verletzte aus Ost-Ghuta hinauszubringen. Sie sollten außerhalb des Gebietes behandelt werden. Um wie viele Verletzte es sich dabei handeln soll, blieb zunächst unklar.

15:04 12-03-2018




 
 
 
 
Mostly Chocolate
Niche
European Deli
Washington Sängerbund
 
sb btm
 

Anzeigen

1
 
2
 
3