Wednesday, November 22, 2017   Last Update: 7:03 PM EST
decrease text size increase text size
Slide background
Suchen:      



Trumps Afghanistan-Kurs steht – aber zunächst keine Details


Auch Mattis behielt Einzelheiten für sich. Trump selber wolle das amerikanische Volk informieren, zitierte ihn unter anderem die «Washington Post». Der Pentagonchef sprach aber von einem «ausreichend gründlichen» Denkprozess, bei dem man nicht von einer vorab zementierten Position ausgegangen sei. Er sei sehr zufrieden damit.

Trump hatte die Militärs mit der Ausarbeitung neuer Pläne beauftragt. Hintergrund sind wachsende Befürchtungen, dass die internationale Koalition und die Sicherheitskräfte der afghanischen Regierung im Kampf gegen Taliban und Al-Kaida zunehmend an Boden verlieren.

Die USA haben derzeit 8400 Militärangehörige Soldaten in Afghanistan stationiert. Die strategischen Optionen reichen von einer Aufstockung der Truppen um etwa 3800 Soldaten über den umstrittenen Einsatz privater Söldner statt regulärer Soldaten bis hin zu einem Totalabzug.

20:04 20-08-2017




 
 
 
 
Mostly Chocolate
Niche
European Deli
Washington Sängerbund
 
sb btm
 

Anzeigen

1
 
2
 
3