Tuesday, January 23, 2018   Last Update: 10:54 PM ET
decrease text size increase text size
Suchen:      
(Alle Nachrichten)



» Tod von beinamputiertem Palästinenser löst Empörung aus



Bei Zusammenstößen mit israelischen Sicherheitskräften wurden am Freitag insgesamt vier Palästinenser getötet und rund 400 weitere verletzt. Bilder von Protesten nahe der Grenze des Gazastreifens mit Israel zeigten Abu Thuraja zunächst im Rollstuhl, später am Boden, während er sich mit Hilfe der Arme vorwärts bewegte. Nach palästinensischen Berichten wurde der Mann anschließend durch einen Kopfschuss getötet.

Der palästinensische Journalist Nasser Atta schrieb bei Twitter, er habe mit vielen Palästinensern über den Vorfall gesprochen. «Sie sagen, dass der Tod von Ibrahim, der im Gaza-Krieg beide Beine verloren hat, der Beginn einer dritten Intifada (Palästinenseraufstand) sein wird.»

Eine israelische Militärsprecherin sagte am Samstag, die Armee untersuche den Vorfall. Die Armee hatte am Freitag erklärt, rund 3500 Palästinenser hätten am Rande des Küstengebietes Brandflaschen und Steine auf Soldaten geworfen sowie brennende Reifen in ihre Richtung gerollt. Soldaten hätten gezielt auf Anführer geschossen.

14:05 16-12-2017
Share




 
 
 
 
Mostly Chocolate
Niche
European Deli
Washington Sängerbund
 
sb btm

Anzeigen

1
 
2
 
3