Saturday, December 16, 2017   Last Update: 10:01 AM EST
decrease text size increase text size
Slide background
Suchen:      



Sparkassenpräsident Fahrenschon – über die Steuer gestolpert


Der CSU-Mann galt mal als möglicher Bundeswirtschaftsminister, 2011 wurde er als Bundesinnenminister gehandelt. Da entschied sich der Hoffnungsträger der Christsozialen noch, Finanzminister im bayerischen Kabinett zu bleiben. Doch wenige Monate wechselte er doch von München nach Berlin - als neuer Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV).

Den führte der 49-Jährige jahrelang unaufgeregt, nutzte seine politischen Kontakte für die rund 400 Sparkassen, die Landesbanken, Landesbausparkassen und Versicherungen. Der Sektor ist im Umbruch:  Kostendruck, Filialschließungen, Stellenabbau - als oberster Lobbyist kämpfte Fahrenschon gegen weiteren Druck auf die Institute, sei es durch neue europäische Eigenkapitalregeln oder andauernde Niedrigzinsen.

Dem zweifachen Vater wurden in seiner Zeit als Politiker meist Fairness und Offenheit attestiert, er galt nie als Machtpolitiker. In die riesige Sparkassen-Organisation kam der Externe ohne Hausmacht. Als nun das Steuer-Strafverfahren öffentlich wurde, musste er erfahren, wie schnell die mächtigen Regionalfürsten von ihm abrücken.

15:08 17-11-2017




 
 
 
 
Mostly Chocolate
Niche
European Deli
Washington Sängerbund
 
sb btm
 

Anzeigen

1
 
2
 
3