Sunday, January 21, 2018   Last Update: 7:19 PM ET
decrease text size increase text size
Suchen:      
(Alle Nachrichten)



» Schwingenschlögl Fünfter bei Schwimm-EM – Niederlande mit WeltrekordVon Christian Kunz und Thomas Eßer, dpa(Foto – aktuell)



Nach zwei erfolgreichen EM-Tagen finden die Siegerehrungen in Kopenhagen ohne deutsche Schwimmer statt. Brustschwimmer Schwingenschlögl findet die Europameisterschaften auch nach Platz fünf «super». Ein Weltrekordler reist ab.

Beim Sieg des britischen Olympiasiegers Adam Peaty in der Europarekordzeit von 55,94 Sekunden fehlten Schwingenschlögl 0,67 Sekunden auf eine überraschende Bronzemedaille. «Mein Fazit ist super, ich habe überall das Finale geschafft», sagte der Schwimmer, der in den USA studiert. «Das lässt hoffen auf den Sommer.» Zum Abschluss am Sonntag liebäugelt der 26-Jährige mit einer Lagen-Staffel-Medaille. Mit der Mixed-Staffel über 4 x 50 Meter Lagen hatte er Rang vier belegt. «Wir wollen mit dem Team morgen einen guten Abschluss finden», sagte Schwingenschlögl.

Darauf hofft auch Aliena Schmidtke. Die Magdeburgerin verbesserte ihre Bestzeit über 100 Meter Schmetterling auf 56,76 Sekunden und zog als Fünfte in den Endlauf ein. Freistilsprinter Damian Wierling schied am Samstagabend im Halbfinale über 100 Meter in 47,44 Sekunden auf Rang 14 aus.

Franziska Hentke war einen Tag nach ihrer erfolgreichen Titelverteidigung über 200 Meter Schmetterling über die nicht gezielt trainierten 100 Meter am Vormittag im Vorlauf ausgeschieden.

Weltrekordler Marco Koch verzichtete auf seinen eigentlich geplanten Start auf der 100-Meter-Lagen-Strecke. Der Silbergewinner über 200 Meter Brust hatte vor der EM mit einem Magen-Darm-Infekt zu kämpfen und ist noch nicht wieder komplett fit. Er trat vorzeitig die Heimreise an, um sich in der Heimat zu erholen.

19:10 16-12-2017
Share




 
 
 
 
Mostly Chocolate
Niche
European Deli
Washington Sängerbund
 
sb btm

Anzeigen

1
 
2
 
3