Monday, July 16, 2018   Last Update: 8:00 PM EST
decrease text size increase text size
Slide background
Slide background
Suchen:      



Prozess um Anschlag auf Israelis in Bulgarien wieder verschoben


Sofia (dpa) - Fünf Jahre nach dem Anschlag auf eine israelische Reisegruppe in Bulgarien mit sechs Toten ist der Prozess erneut verschoben worden. Das sagte eine Sprecherin des Gerichts für schwere Verbrechen in Sofia am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Ein Australier und ein Kanadier mit libanesischer Herkunft sind wegen Mithilfe bei dem Anschlag am Flughafen der Schwarzmeerstadt Burgas am 18. Juli 2012 in Abwesenheit angeklagt. Die mutmaßlichen Komplizen des toten Attentäters werden noch immer über Interpol gesucht. Eigentlich hätte der Prozess bereits am Mittwoch beginnen sollen. Nun aber soll das Verfahren erst am 15. November starten. 48 Angehörige der Opfer fordern von den Angeklagten eine Entschädigung von insgesamt 217 Millionen Lewa (etwa 111 Mio Euro), wie die Gerichtssprecherin sagte. Ein Selbstmordattentäter hatte damals fünf Israelis und einen bulgarischen Busfahrer getötet. Bei der Explosion in dem Reisebus auf dem Flughafen-Parkplatz wurden zudem mehr als 30 Israelis verletzt.
12:52 20-09-2017




 
 
 
 
Mostly Chocolate
Niche
European Deli
Washington Sängerbund
 
sb btm
 

Anzeigen

1
 
2
 
3