Tuesday, February 20, 2018   Last Update: 2:35 AM ET
decrease text size increase text size
Suchen:      
(Alle Nachrichten)



» Merkel gegen SPD-Vorschlag: Quote für E-Autos nicht durchdacht



Wer werde die nach einer solchen Quote produzierten Autos kaufen, fragte die Kanzlerin. «Oder darf man dann kein Benzinauto mehr kaufen, wenn die anderen kein Elektroauto kaufen?» Vielmehr müsse ein «Gesamtbild» geschaffen werden, bei dem sich auch der Staat nicht aus der Verantwortung ziehe und etwa Anreize für die Nutzung von alternativen Antriebstechniken setze.

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hatte für seinen Quoten-Vorstoß in der Debatte über Diesel-Abgase und drohende Fahrverbote Unterstützung aus den SPD-geführten Ministerien für Umwelt sowie für Wirtschaft erhalten. Nach dem Vorschlag von Schulz soll die Quote nicht für die Autobauer gelten, sondern für Neuzulassungen. Der Staat soll demnach einen E-Auto-Anteil festlegen, etwa bezogen auf die Einwohnerzahl. Das soll Anreiz für die Autobauer sein, sich auf diesem Markt eine gute Position zu sichern. Kaufanreize sollten Kunden nach seiner Ansicht dazu bringen, Autos mit elektrischem Antrieb zu kaufen.

12:06 12-08-2017
Share




 
 
 
 
Mostly Chocolate
Niche
European Deli
Washington Sängerbund
 
sb btm

Anzeigen

1
 
2
 
3