Saturday, January 23, 2021   Last Update: 4:23 AM ET
decrease text size increase text size
Suchen:      
(Alle Nachrichten)



» Laudamotion-Jets gehen für Lufthansa-Tochter an den Start



Die Abmachung sichert der Eurowings bis Ende Mai dringend benötigte Sitzplatz-Kapazitäten und lastet gleichzeitig die Lauda-Flugzeuge und Crews aus, die sonst hohe Kosten verursacht hätten. Eine Zusammenarbeit über den genannten Zeitraum hinaus wollen beide Seiten in den kommenden Wochen prüfen. Die Lauda-Maschinen sollen laut «fvw» von Düsseldorf, Wien und Palma starten.

Laudamotion ist die Nachfolgegesellschaft der insolventen Air-Berlin-Tochter Niki, die der Lufthansa-Konzern auf Druck der EU-Wettbewerbshüter nicht übernehmen durfte. Lauda hatte die Airline zunächst alleine erworben, sich dann aber überraschend mit dem Lufthansa-Rivalen Ryanair verbündet. Die Iren wollen perspektivisch 75 Prozent an der Laudamotion übernehmen, die über attraktive Start- und Landerechte an deutschen Flughäfen verfügt. Andere Laudamotion-Flüge werden über die Condor vermarktet.

10:09 23-03-2018
Share




 
 
 
 
 
sb btm

Anzeigen

1
 
2
 
3