Saturday, August 19, 2017   Last Update: 10:18 PM EST
decrease text size increase text size
Slide background
Slide background
Suchen:      



Goldener Leopard für Dokumentation «Mrs. Fang»


Locarno (dpa) Den Hauptpreis des 70. Internationalen Filmfestivals Locarno, den Goldenen Leoparden, hat die Jury überraschend an die Dokumentation «Mrs. Fang» des chinesischen Regisseurs Wang Bing vergeben. Das gab die Jury unter Vorsitz des französischen Regisseurs Olivier Assayas am Samstag bekannt. Der Film, der das Sterben einer an Alzheimer leidenden alten Frau beobachtet, wurde von deutschen, französischen und chinesischen Produzenten finanziert.

Als beste Schauspieler wurden die Französin Isabelle Huppert als zickige Lehrerin in «Madame Hyde» (Frankreich/Belgien) und der Däne Elliott Crosset Hove als gewalttätiger Arbeiter in «Winterbrüder» (Dänemark/Island) ausgezeichnet. Der Preis für den besten Regisseur ging an den Franzosen F.J. Ossang für «9 Finger». Sein surrealer Spielfilm überzeugt sowohl als Parabel auf die bürgerliche Gesellschaft als auch als rätselhafter Thriller.

Unmittelbar vor Abschluss des Festivals ist die Spannung groß, wie die Zuschauer entschieden haben. Sie vergeben den begehrten Publikumspreis für einen Film aus dem Piazza-Programm. Die deutschen Beiträge «Iceman» («Der Mann aus dem Eis») und «Drei Zinnen» gehören zu den Kandidaten. Diese Entscheidung wird erst während der um 21.30 Uhr beginnenden Preisgala verkündet.

14:07 12-08-2017




 
 
 
 
Sweet-bigger
Washington Sängerbund
health und treats
 
sb btm
 

Anzeigen

1
 
2
 
3