Tuesday, February 20, 2018   Last Update: 2:40 AM ET
decrease text size increase text size
Suchen:      
(Alle Nachrichten)



» Ecuador will freies Geleit für Assange – Asyl in Quito?



Aus Sicht von Ecuadors Außenminister muss Großbritannien Julian Assange ziehen lassen. Kann er unbeschadet von der Botschaft zum Flughafen kommen, steht ihm der Weg für ein Asyl am Äquator offen.

Wenn Großbritannien dies gewähre, sei Assange in Ecuador willkommen, sagte Long auf einer Pressekonferenz in der Hauptstadt Quito.

Das Asyl Ecuadors sei 2012 aufgrund der Befürchtung einer politischen Verfolgung gewährt worden, sagte Long. «Die Erklärungen von Vertretern der US-Regierung der vergangenen Wochen bestätigen unsere Befürchtungen.» Long bezog sich unter anderem auf Aussagen des CIA-Chefs Mike Pompeo im April, der Wikileaks als einen feindlichen Geheimdienst bezeichnet habe. Ecuador werde das Asyl aufrechterhalten, solange diese Befürchtungen weiter bestünden.

Long kritisierte, dass die schwedische Staatsanwaltschaft über vier Jahre gebraucht habe, das Angebot anzunehmen, um Assange in der Botschaft zu befragen. Nach weiteren Verzögerungen bis zu einer Entscheidung habe man sich am 8. Mai schriftlich beschwert.

17:12 19-05-2017
Share




 
 
 
 
Mostly Chocolate
Niche
European Deli
Washington Sängerbund
 
sb btm

Anzeigen

1
 
2
 
3