Saturday, December 16, 2017   Last Update: 9:59 AM EST
decrease text size increase text size
Slide background
Suchen:      



dpa-Morgenlage – 21. November 2017


GUTEN MORGEN!

Alle Parteien sollten noch einmal «innehalten und ihre Haltung überdenken», mahnt der Bundespräsident. Aber vermutlich weiß auch Frank-Walter Steinmeier, dass sein Appell kaum fruchten wird. Die SPD jedenfalls hat klargestellt, dass sie auf keinen Fall die große Koalition wiederbeleben will. Und Kanzlerin Angela Merkel schließt ebenso deutlich eine Minderheitsregierung aus. Bleiben also nur noch Neuwahlen? Manche fürchten für diesen Fall eine zersplitterte Parteienlandschaft und eine Regierung, deren Handlungsfähigkeit stark eingeschränkt wäre. Kommt also jetzt Italien statt Jamaika?

Viele Grüße vom dpa-Newsdesk
Jens Dudziak

SCHLAGZEILEN DER NACHT

Radio/TV

Steinmeier berät mit FDP und Grünen über Regierungsbildung

Frankfurt und Bonn gehen bei Vergaben von EU-Behörden leer aus

USA schicken 58 000 Flüchtlinge zurück nach Haiti

Große Koalition in Niedersachsen beschlossen

Rücktritt in Syriens oppositionellem Dachverband

Simbabwe: Mugabe vor Amtsenthebung

Polen darf Urwald nicht weiter abholzen

Trump: Nordkorea zurück auf Terrorliste

Kaiserslautern holt Sieg gegen Dresden

Online

Angela Merkel: Sie will das schaffen (zeit.de)

Mehrheit will Neuwahlen - Grüne würden enorm profitieren (welt.de)

So lange dauert es, bis Deutschland eine neue Regierung hat (focus.de)

Niedersachsen-CDU stimmt einstimmig Koalitionsvertrag zu (haz.de)

USA beenden Schutzstatus für Haiti-Flüchtlinge (tagesschau.de)

Geräusche im Atlantik stammen nicht von verschollenem U-Boot (spiegel.de)

US-Regierung blockt Mega-Deal zwischen AT&T und Time Warner (n-tv.de)

Baggerfahrer findet riesiges Hakenkreuz auf Sportplatz in Hamburg (bild.de)

BILD DER NACHT (

05:08 21-11-2017




 
 
 
 
Mostly Chocolate
Niche
European Deli
Washington Sängerbund
 
sb btm
 

Anzeigen

1
 
2
 
3