Tuesday, January 26, 2021   Last Update: 11:56 AM ET
decrease text size increase text size
Suchen:      
(Alle Nachrichten)



» DIHK-Präsident zu US-Zöllen: «Wir sind alle auch ein bisschen China»



Auch Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Industrie, bezeichnete das Vorgehen der USA als «äußerst besorgniserregend». Mit ihrem Alleingang riskierten die USA eine Eskalation des Handelskonflikts mit China und allen Staaten, die weiterhin von den Zöllen betroffen sind, so der BDI-Präsident. Die Welthandelsorganisation (WTO) müsse stattdessen als Hüterin des Welthandels gestärkt werden.

Unmittelbar vor Inkrafttreten Zölle am Freitag hatte US-Präsident Donald Trump die Länder der Europäischen Union vorerst von den Strafzöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte befreit. Die Ausnahme gilt auch für die Länder Argentinien, Brasilien, Australien, Südkorea sowie für die US-Nachbarn Mexiko und Kanada. Zugleich kündigte die US-Regierung an, China mit milliardenschweren Strafzöllen belegen zu wollen.

08:06 23-03-2018
Share




 
 
 
 
 
sb btm

Anzeigen

1
 
2
 
3