Monday, December 18, 2017   Last Update: 3:52 AM EST
decrease text size increase text size
Slide background
Suchen:      



DFB präzisiert Kernpunkte zum Einsatz von Video-Assistenten


«Bei dem zukunftsweisenden Projekt hat sich in den vergangenen Wochen Klärungsbedarf ergeben. Deshalb war es wichtig, dass der DFB - in Abstimmung mit der DFL - Maßnahmen ergriffen hat, um die Testphase mit einer Erfolg versprechenden Perspektive fortzusetzen», sagte Fröhlich, Vorsitzender der Schiedsrichter-Kommission Elite. «Hier galt und gilt es vor allem bei allen Beteiligten weiter das Verständnis für die Einsatzbereiche des Video-Assistenten in Abgrenzung zur Gesamtverantwortung des Schiedsrichters zu schärfen.»

Außerdem hat Fröhlich in seinem Papier noch einmal auf die sieben wichtigsten, schon seit Beginn der Testphase gültigen Kernpunkte für den Einsatz des Video-Assistenten hingewiesen. Dazu zähle unter anderen, dass der Referee alle Entscheidungen zunächst unabhängig vom Video-Assistenten trifft und er die finale Entscheidung hat. Der Video-Assistent ist Helfer des Schiedsrichters, der ihn vor klar falschen Entscheidungen bewahren oder ihn bei Vorfällen unterstützen soll. Der Assistent sei kein «Oberschiedsrichter» und darf ihn nur «in spielentscheidenden Situationen» unterstützen.

Um das Verständnis «Was ist eine klare Fehlentscheidung» weiter zu schärfen und weitere Punkte des Projekts zu besprechen, planen DFB und DFL noch in diesem Jahr einen Workshop mit den Vereinen der Bundesliga.

16:37 17-11-2017




 
 
 
 
Mostly Chocolate
Niche
European Deli
Washington Sängerbund
 
sb btm
 

Anzeigen

1
 
2
 
3