Monday, July 16, 2018   Last Update: 7:57 PM EST
decrease text size increase text size
Slide background
Slide background
Suchen:      



Air Berlin: Dem starken Wachstum folgte der Absturz


Berlin (dpa) - Air Berlin ist bisher die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands nach der Lufthansa - nun könnte das insolvente Unternehmen zerschlagen werden. Die 1978 gegründete Airline begann mit Verbindungen von Berlin nach Mallorca, 1998 folgte der Einstieg ins Liniengeschäft. Air Berlin kaufte sich groß, übernahm die Fluggesellschaft Niki und dba sowie den Ferienflieger LTU. Aus heutiger Sicht meinen Kritiker, die Expansion in den guten Jahren sei zu forsch gewesen - mit zu großen Kapazitäten begann die Krise. Mit einer Ausnahme schreibt Air Berlin seit 2008 rote Zahlen. 2016 betrug der Verlust fast 782 Millionen Euro, noch einmal über 300 Millionen Euro mehr als im Jahr davor. Der Schuldenberg wuchs auf knapp 1,2 Milliarden Euro. Gleichzeitig ging der Jahresumsatz von knapp 4,1 auf zuletzt 3,8 Milliarden Euro zurück. Ende 2016 hatte Air Berlin 8 481 Mitarbeiter und meldete insgesamt 28,9 Millionen Passagiere. Lange hielt der arabische Großaktionär Etihad die Airline, deren Dachgesellschaft nach britischem Recht (PLC) organisiert ist, mit Finanzspritzen in der Luft. Doch im August zogen die Eigentümer die Reißleine, kurz darauf folgte der Insolvenzantrag. Wer den Zuschlag zumindest für Teile der Flotte von derzeit 144 Maschinen erhält und was mit den Beschäftigten passiert, entscheiden nun die Gläubiger.
03:50 21-09-2017




 
 
 
 
Mostly Chocolate
Niche
European Deli
Washington Sängerbund
 
sb btm
 

Anzeigen

1
 
2
 
3